Kutenhulder Bühnenpedder in Hochform

In 9 ausverkauften Aufführungen im Februar 2016 wuchsen die Akteure des plattdeutschen Theaterstücks „Leevslust un Waterschaden“ über sich hinaus. Nach Ansicht vieler Kenner der plattdeutschen Theaterszene war es die beste Komödie, die die Kutenhulder Bühnenpedder bisher aufgeführt haben. Das Theaterstück war nur so gespickt mit witzigen Szenen, so dass manchmal sogar die Spieler selbst sich vor Lachen nicht mehr einholten. Allein die Grimassen der beiden Hauptdarsteller Frank Tiedemann und Hartmut Schümann, als die nur mit einem Badetuch bekleidete Lea Marzog auf der Bühne auftauchte, erzeugte Lachanfälle bei den Zuschauern. Aber auch alle anderen Mitspieler präsentierten sich in Bestform und ließen es im wahrsten Sinne des Wortes ordentlich krachen. Gemeint sind damit die Handwerker, die die Wohnung des geschassten Lohnbuchhalters Siegfried Klein in ein Chaos stürzen. Zum Schluss wird doch noch alles gut. Der Buchhalter bekommt seinen Job zurück, sein bester Freund Kalle gewinnt mit einem Rubbellos 50.000 Euro und gleich zwei Paare finden auf der Bühne zueinander.

This entry was posted in Theatergruppe. Bookmark the permalink.

Comments are closed.