Kulturfahrt zum Schloss Marienburg und zum Deutschen Erdölmuseum Wietze am 19.08.2017

Schon um 7 Uhr starteten 43 Teilnehmer zur diesjährigen Kulturfahrt. Die Busfahrt führte über die A 1, A 27 und die A 7 zum Schloss Marienburg, rund 20 km südlich von Hannover. Dort folgte zunächst eine einstündige Führung durch das Schloss Marienburg, der Sommerresidenz der Welfen, dem ältesten Fürstenhaus Europas. Die Teilnehmer erfuhren etwas über die Könige Georg I. bis Georg V., die über einen Zeitraum von 123 Jahren von 1714 bis 1837 in Personalunion auch Könige von Großbritannien waren. König Georg der V., der von frühester Kindheit an blind war, weilte im Jahre 1863 zu einem Aufenthalt in Bremervörde und besuchte dort das Schützenfest, das damals beim Ausflugslokal Walkmühle in Hesedorf stattfand. Eine Erinnerungstafel an der großen Eiche zeugt noch heute von dem Königsbesuch und in Mulsum existiert noch heute die Welfenfahne. Nach dem Schlossrundgang fand im ehemaligen Pferdestall, dem heutigen Schloss-Restaurant, das Mittagessen statt. Anschließend brachen die gut gelaunten Teilnehmer auf zum 80 km entfernt liegenden Deutschen Erdölmuseum in Wietze an den Südrand der Lüneburger Heide. Hier war noch etwas Zeit für einen Kaffee am Bus, bevor eine eineinhalbstündige Führung durch die Ausstellung und über das Außengelände des Erdölmuseums folgte. Die Besucher lernten etwas über die Erdölförderung, die in den 1920er Jahren ihren Höhepunkt erreichte. Hier befindet sich eines der frühesten Erdölfelder in Deutschland. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts stammten mehr als die Hälfte der gesamten deutschen Erdölförderung aus Wietze. Nicht umsonst wird Wietze auch „Klein Texas in der Südheide genannt. Nach diesem informativen Besuch wurde die Rückreise angetreten. Es war ein rundum gelungener Tag mit etwas Sonne und Temperaturen um 20° C. Ein kurzes Gewitter mit einem heftigen Regenschauer auf der Rückfahrt konnte die gute Stimmung der Teilnehmer nicht trüben.

This entry was posted in Allgemeine Beiträge. Bookmark the permalink.

Comments are closed.