Kutenhulder Bühnenpedder

Seit dem Jahr 1999 spielen jeweils im Februar die Kutenhulder Bühnenpedder plattdeutsche Theaterstücke auf der Heimatdiele im „Heimathuus op de Heidloh“. Ein Novum dabei ist, dass die Karten für die 9 Vorstellungen meist schon nach einer Stunde ausverkauft sind. Der Ansturm auf die Karten ist gewaltig. Die Mitglieder des Heimat- und Kulturkreises Kutenholz haben dabei den Vorteil, die Eintrittskarten bevorzugt zu erhalten. Dabei erhält jedes Mitglied aber nur eine, auf seinen Namen ausgestellte Karte. Alle weiteren Karten gehen in den freien Verkauf. Nach der Festlegung auf ein neues Stück üben die Theaterspieler jeweils ab Oktober einmal wöchentlich am Donnerstag auf der Diele im Heimathaus. Unmittelbar vor der Premiere werden jeweils weitere wöchentliche Übungsabende erforderlich, um dem Publikum ein in Mimik und Gestik perfektes Theaterstück bieten zu können.
Ansprechpartner: Hartmut Schümann, Tel. 04762-8236.

Die bisher aufgeführten Stücke:

1999 „Elisa“ Hans Gnant
2000 „Verdreihte Verwandtschaft“ Erhard Asmus
2001 „De Sündenbock“ Sagebiel / Gnant
2002 „Dat Verlegenheitskind“ Jens P. Asmussen
2003 „Ein Matjes singt nich mehr“ Konrad Hansen
2004 „Rosemaries Vergneugungsstüer“ F. W. Schilling
2005 „Bett un Fröhstück“ Konrad Hansen
2006 „Wer hett, de hett“ Erhard Asmus
2007 „Oma warrt verköfft“ Franz Streicher
2008 „Hier sünd se richtig“ Marc Camoletti
2009 „Keen Tied för Opa“ Ubbo Gerdes
2010 „Lögen, nicks as Lögen“ Walter G. Pfaus
2012 „Pension Sünnschien“ Karl Wittlinger
2013 „Diät, Diät“ Alexander Schäfer
2014 “Spökelkraam in’t Raathuus”, Hans Schimmel
2015 ” Een Butler op’n Buurnhoff”, Hans Schimmel
2016 “Leevslust un Waterschaden”, Hans Schimmel
2017 “Nix as Arger mit de Familie”, Hans Schimmel

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

Comments are closed.